momente_01

Editors Volume 2017 No I  -  Published and Sponsored by Corporate Social Responsibility - The Society of Art and Interculture Communications, Co.Ltd. UK - Großbritannien, Irland. Erste deutschsprachige Best Ager Wb-Journal, llustrierte für anspruchsvolle Lebensart und Touristik.
The One&Only First Time Well of Elderlys, Best Ager SilverAge Illustrated Lifestyle Web-Journal

German Edition I. 2017

 Editorial                          

logo_01
Logo-Editorial-2 (2)
kugeln-am-band2

Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden;
es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.

- Johann Wolfgang von Goethe
 

 

Liebe Leserinnen und Leser, 

Schön, Sie jetzt wieder hier zu begrüßen

_ATK-Edit-July2015 (2)1

 Axel Thos Krell
 Editor-at-Large

Genießen wir unbeirrt und sehr bewußt, allen den uns so aktuell irritierenden Belastungen doch zum Trotz, das Jahr 2017!

Von Hermann Hesse werden wir poetisch sanft erinnert: Jedem Anfang liegt ein Zauber inne – lassen wir uns einfach den Freiraum für zauberhafte Erlebnisse, die uns oft unerwartet erfreuen. Auch das Team von MOMENTE-Akzente wünscht Ihnen einen angenehmen, sehr zuversichtlichen Jahresbeginn.

Zugegeben, diese Welt ist ziemlich in Unordnung. So gravierend wie überdimensional hektisch sind die schnellen Veränderungen im digitalen Zeitalter. Oft digitalisiert so überladen, dass viele sich ganz klein und überfordert fühlen. Nicht alles was aktuell uns geboten wird muss unsere Aufmerksamkeit und Interesse dafür finden. Deshalb muss man nun nicht konservativ oder Desillusioniert sein.

Vieles von dem was in den Jahrzehnten zuvor wunderbares erlebt wurde sollte bewahrt bleiben. Die innere Welt ist so schön. Es gibt nichts das damit mithalten kann.

Sicherlich sollte auch vernünftiges Zukunftsdenken mit Niveau dabei mitschwingen. Die Zukunft ist nie schlechter als die Vergangenheit. Es fällt zusehend dabei auch auf: das wirkliche Problem ist ein zunehmende unmotivierte Mittelmäßigkeit mit der sich sehr offensichtlich auch zu viele Menschen unwidersprochen abgeben. Erfrischend offen wie deutlich dagegen, dieser Tage endlich eindeutig offene Hinweise eines Politikers, zu dem was längst spürbar ist, kaum jemand es erwähnt: FDP-Chef Christian Lindner betonte: „Wir leben in einer Zeit der Wohlstands-Halluzination“. Perfekt. Ob dieser noch „leise Aufschrei“ von allen begriffen wird, ist mehr als fraglich. Noch ist der Rubicon nicht völlig überschritten.

Wird überhaupt noch über die verheerenden Folgen nachgedacht, „beim spektakulären Tanz um das goldene Kalb“? Kaum! Zur Erinnerung: "Der Tanz ums goldene Kalb" ist eine biblische Metapher und drückt die Verehrung von Reichtum und hemmungsloses Streben danach aus. Zurück geht diese Redewendung auf das 2. Buch Moses 32, wo die Israeliten ein aus Gold gegossenes Kalb verehren. "Das goldene Kalb sogar anbeten", was aussagt "nur auf Reichtum aus sein" bzw. "geldgierig sein". Alles, was der Mensch um des Reichtums willen tut, könnte man als den "Tanz ums goldene Kalb" bezeichnen. Wie chaotisch, dramatisch das dann auf dem „Zenith der Verschwendung“ enden musste kann in den historischen Schriften nachgelesen werden. Zu vieles genau dieser Art  gibt es bereits jetzt im Heute, real genug um diesen Vergleich treffsicher zu erwähnen.

Malen wir aber hier nicht mit Pessimismus „den Teufel an die Wand“
. Ganz so schlimm ist die Welt ja nicht grundsätzlich, man muß eben manchmal sehr aufpassen daß man seine Orientierung, den Halt nicht verliert.

Der Mensch ist doch mehr als seine Leistungen. Jeder Moment im Leben ist ein Geschenk, behutsam sollte er ausgepackt und sinnvoll erlebt sein. Sie packen jetzt übrigens gerade eines solcher Geschenke hier beim Lesen auf diesen Websites` aus, und jetzt möchte MOMENTE-Akzente Sie sehr loben: Sie haben uns mit Ihren so zahlreichen Leser-Besuchen zu einer der besten Best Ager Illustrierten als Web`-Journal gemacht. Danke!

Die Tage im noch relativ jungen Jahr 2017 bleiben immer noch kürzer und das frostige Wetter zeigt sich ungemütlich. Eine ideale Zeit, um es sich mit einem guten Buch oder einem spannenden Fernsehfilm im Warmen sehr gemütlich zu machen. Wie wäre es mit einem Klassiker von Goethe, den "Leiden des jungen Werthers", oder einem sinnlichen Lesegenuss der Verse: „Stufen“ von Hermann Hesse, die wir hier- für Sie bereit haben. Etwas Heiteres zum Lesen ist auch das neue Buch von Anita Horn: „Happy Trips - Reisen, die glücklich machen“, von dem wir als Geschenk für Sie zum Jahresanfang –hier- gleich 10x ein Original-Exemplar verlosen.

Egal was um uns herum sich hektisches ereignet. Es ist wieder Zeit für Reiseträume und entspannte Momente beim Planen und Nachdenken über die so unterschiedlichen Angebote zum Reisen, Nah- und Fernreisen laden zum Erleben ein. Trotz einiger Gewaltereignisse sollten wir dennoch niemals über die Sinnhaftigkeit einer Fernreise sinnieren. Gar nicht damit beginnen, zu kapitulieren. Es müssen ja nicht unbedingt unbekümmerte Besuche unmittelbar in den lodernden Fokus einiger weltweit bekannter Dauer-Brandherde sein. Nur wenn wir uns, weil etwa in regionalen Detailfragen zur tatsächlichen Lage unvorteilhaft gering informiert, davor einigeln und resignieren, bliebe uns diese Vielzahl an regionalen und weltweiten wunderbaren Veränderungen und Neuheiten im Tourismusangebot in Zukunft nur verborgen. Wem es also wirklich wichtig ist, eine Energie geladene Lebensmotivation und auch kulturell erfrischend andere begeisternde Wahrnehmungen auf dieser Welt mitzuerleben, sie spritzig-frisch einzuatmen und für ewig begeistert von der eigenen Reisefreudigkeit zu verinnerlichen, der sollte seine Wunschreise nach Lust und Laune buchen und mit dem Kofferpacken bald schon beginnen. Take your breath away ..   

Abschliessend noch dieses schmunzelhafte Zitat, das damals (“früher”) so wie heute gilt:
„Man muss diese Welt nicht verstehen. Man muss sich nur darin zurechtfinden.“
- Albert Einstein, 1879-1955

_____

In diesem Sinne, viel Spaß und nützliche, wie schöne Erkenntnisse bei Ihrer Lektüre dieser sehr beliebt gewordenen Web`Journal- MOMENTE-Akzente Online Illustrierten

MOMENTE-Akzente ©
wünscht Ihnen eine angenehme Zeit beim entspannten schmöckern in diesen Seiten!
Bleiben Sie MOMENTE-Leser!
Beste Grüsse
Axel Thos Krell
Editor-at-Large

titel-logo-momente-winzig

_________________

_(A)__(A)_Momente-NEW12-5X4 (8)

MOMENTE-Akzente
bietet inhaltlich gut recherchierte Reportagen, Porträts, Essays und Informationen

Es gibt jedoch auch viele andere Online-Portale, die das weniger als ihre solide Aufgabe im Journalismus betrachten, anstelle dafür ganz offensichtlich nur ein ewig imaginäres “$-Bling Bling-Symbol” vor Augen haben.

Einen das so treffend deutlich kommentierenden Hinweis wollen wir Ihnen nicht vorenthalten :
"News-Seiten werden für Google optimiert, nicht für die Leser. Es fallen einem die alten Sprüche aus der Umweltbewegung der 1980er Jahre ein: Erst wenn der letzte zahlende Abonnent gegangen ist, werdet ihr merken, dass man Klicks nicht essen kann."   -Treffender Kommentar von taz-Geschäftsführer Karl-Heinz Ruch.

MOMENTE-Akzente präsentiert nachweislich den anspruchsvollen Kontrast
im Sinne von - stets eine Idee reifer - viele Ideen besser.

Gerne stehen Interessenten zahlreiche Autoren-Inhalte von: www.momente-akzente.com für andere Internet-Portale, deren anspruchsvollen Websites zur Zweitverwendung zur Verfügung. Nur für eine  individuelle Genehmigung wenden Sie sich bitte bei Interesse direkt an uns.     atk@momente-akzente.com

_____

titel-logo-momente-winzig

_________________

Seitenanfang

PREV0 (2)
Momente-Site-Finale